BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


BUND-Aktivitäten in Ostholstein

Die BUND-Aktiven in Ostholstein sind, den Umwelt- und Naturschutz betreffend, thematisch breit aufgestellt und seit vielen Jahren in der Region aktiv. Sie setzen sich im Rahmen von aktuellen politischen Verfahren ein und begleiten kritisch die Pläne von lokalen und überregionalen Infrastruktur-Bauprojekten. Sie betreuen Schutzgebiete, indem sie Maßnahmen zum Flächenerhalt oder zur Renaturierung umsetzen, und kümmern sich um Streuobst- und Wildblumenwiesen, die einen großen ökologischen Wert für heimische Arten haben. Darüber hinaus spielt das Umwelthaus in Neustadt eine zentrale Rolle für die Umweltbildungsarbeit des BUNDs im Landkreis und in ganz Schleswig-Holstein. Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Projekte:

Betreuung von Naturschutzflächen
Der BUND Ostholstein trägt seit vielen Jahren dazu bei, bedrohte Lebensräume in unserer Region zu bewahren. Mehrere klein- und großräumige Gebiete werden betreut bzw. mitgestaltet.

Betreuung von Nutzflächen
Die BUND-Gruppen in Malente und Neustadt haben Flächen erworben, um sie für Naturschutz- und Umweltbildungszwecke zu nutzen. Für diese Projekte werden immer tatkräftige Unterstützer gesucht!

Engagement für den Artenschutz
Neben dem Erhalt von Biotopen werden gezielt auch bedrohte Arten wie Fledermäuse, Schwalben und Bienen unterstützt. Es werden Quartiere, Nistkästen oder bienenfreundliche Wiesen geschaffen.

Kritische Begleitung von Planungsverfahren
Der BUND Schleswig-Holstein ist als einer derjenigen Verbände anerkannt, die bei Planungsverfahren unbedingt beteiligt und angehört werden müssen. Auch die Kreisgruppe mischt sich ein.

Umweltbildung im BUND-Umwelthaus Neustädter Bucht
Durch seine Lage direkt am Ostseestrand und Waldesrand werden in diesem außerschulischen Lernort besonders Meeres-, Wald-, Fledermaus- und Geocache-Programme für Schulklassen und Urlauber angeboten.

Quelle: http://www.bund-ostholstein.de/projekte/