Radeln für den Klimaschutz

Der BUND Malente beteiligt sich an der Kampagne „Stadtradeln“ vom Klima-Bündnis und hat zu einer besonderen Radtour eingeladen. Am 9. September ging es um den Dieksee.

In dem 3 wöchigen Aktionszeitraum vom 2. bis zum 22. September kann sich auch jedermann/jederfrau dem Fahrradteam "BUND Malente" anschließen, Fahrradkilometer sammeln und CO2 einsparen.

Dazu der Ortsgruppensprecher Dr. Dietmar Bethge: "Gemeinsam wollen wir einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune setzen!" 

Der Spaß beim Radfahren soll dabei natürlich im Vordergrund stehen.

Mehr zur Stadtradeln-Kampagne und dazu, wie Sie sich beteiligen können, erfahren sie hier >>

Obstwiesenfest 2018

Bei strahlendem Sonnenschein hat die Ortsgruppe Malente im Mai zum alljährlichen Obstwiesenfest in den Malenter Auewiesen eingeladen. Viele Mitglieder und interessierte Malenter Familien mit Kindern nahmen die Gelegenheit wahr, sich über die aktuellen Aktivitäten des BUND-Malente zu informieren. Großes Interesse fand das Projekt „Wildblumenwiese“. Werner Kraft, der Wildblumenexperte der Ortsgruppe erklärte die Bedeutung der Wildblumen als Nahrungsangebot für Bienen, Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten und gab Tipps, wie man Wildblumen im Garten oder im Balkonkasten anlegen kann. Die Fledermausexperten Thomas und Susanne Juhnke wussten auf alle Fragen zu den heimischen Fledermäusen eine Antwort und konnten bei manchem Besucher anhand der gezeigten Exponate das Wissen über diese nächtlichen Jäger erweitern. Auch Klaus-Dieter Nissen, Imker aus Malente, dessen Bienenvölker in der wunderbar blühenden Wildblumenwiese des BUND-Malente stehen, war regelmäßig von interessierten Besuchern umlagert. Er demonstrierte die Aktivitäten der Bienen im Stock und wies auch auf die Wichtigkeit eines ausreichenden Nahrungsangebotes in der Natur für die Bienenvölker hin. Die kleinen Besucher interessierten vor allem für auf die auf der Obstwiese grasenden Schafe mit ihren Lämmern von Uwe Hofer, der diese seltenen Schafsarten wie Coburger Fuchs oder das Rauhwollige Pommersche Landschaf züchtet.

Bei selbstgebackenem Kuchen und frischem Kaffee genossen die Besucher das herrliche Wetter und die schöne Aussicht auf die blühenden Obstbäume sowie in die Malenter Au und lauschten der

4. März 2018

Nistkästen für Malenter Kindergärten

In Zusammenarbeit mit dem Christlichen Jugendorfwerk (CJD) und der BUND-Ortsgruppe in Malente wurden von jugendlichen Teilnehmern der Produktionsschule in Ostholstein-Plön Nistkästen gebaut. Diese sollen nun an Malenter Kindergärten verschenkt werden, um das Interesse der Kinder und auch deren Eltern für die Belange der Natur und des Naturschutzes zu fördern. Die erste Übergabe ist für den 12. März geplant.

15. Oktober 2016

Herbstwiesenfest


Wie jedes Jahr, dieses Mal allerdings im Oktober zur Zeit der Apfelernte, hat die Ortsgruppe Malente des BUND am Sonnabend, dem 15. 10. 2016 ihr diesjähriges Obstwiesenfest gefeiert.

Bei Kaffee und Kuchen, den die Jugendlichen der Produktionsschule Ostholstein-Plön für uns gebacken haben, sowie kalten Getränken, wurden die Gäte über unsere derzeitigen und geplanten Projekte in und um Malente informiert. Im Jahre 2013 hatte die Ortsgruppe Malente als Hilfe für Wald- und Honigbienen, Schmetterlinge und andere Insekten Wildblumen, u.a. Wiesensalbei, Wiesenflocken- und Knäuelglockenblumen gepflanzt, die sich, nicht zuletzt dank der aktiven Mithilfe unserer Schafe, kräftig vermehrt haben. Dabei war auch Klette, unser sehr anhängliches schwarzes Böckchen, das im Frühjahr 2016 geboren ist und mit der Flasche großgezogen werden musste, da die Mutter es verstoßen hatte.

Herr Nissen, unser Imker, dessen Bienenstöcke sich auf der neuen Wildblumenwiese befinden, hat ebenfalls über seine Arbeit berichtet. Ebenso die Fledermausexperten Thomas und Susanne Juhnke.

6. Oktober 2015

Mehr Blumen für Wild- und Honigbienen

Vor ca. 2 Jahren hat die BUND-Ortsgruppe Malente auf einer Streuobstwiese in der Malenter Au Wildblumensamen ausgebracht. Leider war es nach der Aussaat wochenlang sehr trocken, was den Erfolg der Aktion beeinträchtigte. Mitglieder der Ortsgruppe haben deshalb mehr als 100 selbst gezogene Wildblumen wie z. B. Wiesensalbei, Staudenlein, Karthäusernelke oder Krautie in die Wiese gepflanzt. Auf diese Weise soll das Nektarangebot für Wild- und Honigbienen vergrößert werden. Außerdem wird durch den Samen der Pflanzen in den nächsten Jahren die Qualität der Wildblumenwiese weiter verbessert. Fragen zu Wildblumen und zur Wildblumenwiese beantwortet gern Werner Kraft unter Tel. 04383-159.

1. Juni 2015

Obstwiesenfest am 30. Mai 2015

Am vergangenen Sonnabend wurde von den Mitgliedern der Ortsgruppe Malente zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern das diesjährige Obstwiesenfest in der Malenter Au gefeiert. Bei Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränken informierte der BUND über die derzeitigen und geplanten Projekte. Als Hilfe für Wald- und Honigbienen, Schmetterlinge und andere Insekten wurden acht Sorten Wildblumen für Rabatte und Blumenwiesen vorgestellt und auch gegen eine Spende angeboten. Herr Nissen, der Imker, der seine Bienenstöcke auf der Wildblumenwiese der Ortsgruppe aufgestellt hat, berichtete über seine Arbeit. Auch die Fledermausexperten Thomas und Susanne Juhnke waren mit mehreren Fledermaus-Exponaten vertreten vermittelten interessante Einblicke in das Leben der nächtlichen Jäger. Frau Dr. Christiansen-Weniger gab bereitwillig Auskunft über die Möglichkeiten der Schädlingsbekämpfung ohne Chemie mit Hilfe von Nützlingen. Und für die musikalische Unterhaltung sorgte das Ehepaar Kripgans aus Malente mit ihrem Leierkasten.



Ein Schäferkarren für den BUND

Die Produktionsschule des CJD hat für den BUND einen Schäferkarren gebaut >>

Rückblick der Ortsgruppe

Die Projekte des BUND Malente lassen sich sehen! Ende 2014 blicken die Aktiven hier auf die vergangenen Erfolge zurück.

Suche