Rückblick auf erfolgreiche Jahre im Naturschutz

Wir, die Mitglieder der BUND-Ortsgruppe Malente, haben Rückschau gehalten und möchten die Öffentlichkeit über unsere Aktivitäten der vergangenen Jahre informieren.

Bei dieser Gelegenheit sagen wir Dank unserem langjährigen Vorsitzenden Günther Koch für seinen unermüdlichen Einsatz für die Malenter Ortsgruppe des BUND und damit auch für Natur und Umwelt im Raum Malente.

Nach Jahren intensiven Werbens konnten in Malente über 100 Fledermauskästen verkauft und montiert werden, was der Gemeinde 2006 den Titel "1. Fledermausfreundlicher Kurort Deutschlands" einbrachte.

Im Jahre 2008 pflanzten wir auf einem brachliegenden Gelände des Wasser- und Bodenverbandes Ostholstein in der Malenter Au 140 Obstbäume verschiedener Arten. Finanziert wurde auch diese Streuobstwiese über Baumpatenschaften. Wir gewannen einen Imker, der zur Befruchtung dieser Bäume jedes Jahr mehrere Bienenvölker dort stationiert. Um Wildbienen und anderen Insekten Wohnraum zu beschaffen, hat der Malenter Textilhändler Jürgen Roth ein großes Insektenhotel gespendet, welches auf der Streuobstwiese aufgestellt und gut angenommen wurde. Außerdem ist die Wiese mit Nistkästen bestückt.

Auf Drängen von Günther Koch wurde 2009 mit der Planung einer Bürgersolaranlage begonnen. Sie konnte im Jahre 2011 in Betrieb gehen und liefert seitdem Ökostrom.

Im Jahre 2012 errichteten wir mit Hilfe eines alten Ackerwagenreifens in 7,5 m Höhe in der Streuobstwiese auf einem Stahlrohr ein "wetterfestes" Storchennest.  Leider hat bisher noch kein Storchenpaar dort genistet; wir hoffen aber im nächsten Frühjahr auf einen Erstbezug.

Damit Wild- und Honigbienen auch nach der Obst- und Rapsblüte noch genügend Nektar ernten können, haben wir an der Streuobstwiese in der Malenter Au im Jahre 2013 eine ca. 1000 qm große Wildblumenwiese angelegt.

Auf dieser Wildblumenwiese wurden 2014 zwei große Fledermausburgen aufgestellt.

Um unser "Naturparadies zu erweitern, wollen wir im Feuchtgebiet Malenter Au gegenüber der Streuobstwiese einen Amphibientümpel anlegen, in dem sich Molche, Kröten und Frösche ansiedeln können. Die Genehmigung der Behörden liegt seit zwei Jahren vor. Bisher hapert es aber an der Finanzierung. Diese ist seit wenigen Tagen durch den BUND Landesverband Schleswig-Holstein gesichert. Leider gibt es nun Gegenstimmen aus einer Behörde. Wir hoffen aber unser Vorhaben durchsetzten zu können.

Die Ortsgruppe Malente des BUND gestaltet jährlich im Frühjahr ein Obstwiesenfest in der Malenter Au. Unsere BUND-Mitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger werden eingeladen, mit uns bei Kaffee und Kuchen zu feiern. Natürlich wird den Besuchern bei dieser Gelegenheit unsere Anlage gezeigt. Ein Imker zeigt seine Bienen bei der Arbeit und unser "Schäfer" beantwortet Fragen zu den besonderen "Rasenmähern".

Außerdem beteiligen wir uns jedes Jahr an der "Aktion Saubere Landschaft" der Gemeinde Malente.

Einer unserer Mitglieder hat 5 Sammelstellen für Korken in Eutin und Malente aufgestellt. Sobald eine größere Menge zusammen gekommen ist, werden sie zu einer Behindertenwerkstatt gebracht, wo sie zu Dämmstoffen und Bodenfliesen verarbeitet werden.

Im Herbst jeden Jahres nehmen wir teil am Ratespiel "Schlau wie der Fuchs", bei dem Malenter Schüler während einer Naturwanderung Fragen zu Natur und Umwelt beantworten müssen.

Auf dem Malenter Bauernmarkt sind wir mit einem Stand vertreten. Wir informieren über unsere aktuellen Projekte. Kinder und Erwachsene können an unserem Stand kleine Insektenhotels zusammenbauen.

Leider konnte bisher ein Problem der Ortsgruppe Malente nicht gelöst werden. Wie bei vielen anderen Vereinen und Initiativen mangelt es auch bei uns an Nachwuchs. Wir würden uns daher sehr über jede/n Naturfreund/in freuen, die/der sich aktiv für den Erhalt unserer Anlagen und den Schutz der Natur in unserer Gemeinde einsetzen möchte. Wir benötigen Ihre Unterstützung, Hilfe und Ideen, um auch weiterhin unsere Aktivitäten durchführen zu können. Eine Mitarbeit bedeutet keinen Fulltime-Job, sondern es handelt sich um nur wenige Stunden im Jahr.

Frieder Lüthge, Tel: 04523-990373, friederluethge@web.de
Werner Kraft, Tel: 04383-1591
Hartmut Trzewik, Tel: 04523-880744, h.trzewik@arcor.de



Ein Schäferkarren für den BUND

Die Produktionsschule des CJD hat für den BUND einen Schäferkarren gebaut >>

Rückblick der Ortsgruppe

Die Projekte des BUND Malente lassen sich sehen! Ende 2014 blicken die Aktiven hier auf die vergangenen Erfolge zurück.

Gedenken an Günther Koch

Am 6. Mai 2015 ist unser langjähriger Vorsitzender Günther Koch verstorben.

Sein beharrlicher und unermüdlicher Einsatz für Umwelt und Naturschutz besonders in der Gemeinde Malente sind uns Vorbild und Verpflichtung.

Suche