Streuobstwiese

Im Jahre 2002 haben wir im Ortsteil Neversfelde unsere erste Streuobstwiese angelegt. Es wurden nur Apfelbäume alter, gesunder Sorten angepflanzt. Sie alle haben ein gutes Aroma und einen hohen Vitamingehalt. Finanziert wurde die Anlage von "Baumpaten". Viele von ihnen ernten inzwischen ihre Äpfel.

Um die Wiese kurz zu halten, hat unser "Schafzüchter" Uwe Hofer einige vom Aussterben bedrohte Schafrassen (Bentheimer Landschaf, Rauwolliges Pommersches Landschaf und Coburger Fuchsschaf) angeschafft.

Ein Schäferkarren für den BUND


Die jungen Erwachsenen von der Produktionsschule Malente des CJD haben für die BUND-Ortsgruppe Malente einen „Schäferkarren“ gebaut, mit dem die Tiere zwischen den verschiedenen Streuobstwiesen des Vereins hin- und hergefahren werden sollen. BUND-Schäfer Uwe Hofer hatte sich an die Produktionsschule gewandt, ob diese für seinen Anhänger einen leicht zerlegbaren Aufbau für den Transport der Tiere bauen könnten. In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Produktionsschule Arne Niels und Ulf Werner wurde gemeinsam mit den Jugendlichen eine Konstruktion entwickelt und hergestellt, die binnen Minuten in die Einzelteile zerlegt werden und auch platzsparend aufbewahrt kann. Schäfer Uwe Hofer war von der Perfektion und einfachen Handhabung des Aufbaus so begeistert, dass er sich bei den jungen Erwachsenen und den Mitarbeitern der Produktionsschule mit Würstchen und Getränken bedankte. Am Dienstag, dem 19.4.2016 fand im Beisein des neuen Leiters der Produktionsschule, Herrn Lutz Mathesdorf sowie dem Vorstand der Ortsgruppe Malente auf dem Gelände der Produktionsschule eine kleine Feier statt. Schäfer Uwe Hofer hatte als besondere Überraschung nicht nur den neuen „Schäferkarren“ sondern auch ein Bentheimer Mutterschaf mit zwei Lämmern dabei, die vom Geburtsstall in Grebin zur Streuobstwiese in Malente-Neversfelde gebracht werden sollten. 



Suche