Rettiner Wiesensafari

Bei diesem abwechslungsreichen Naturerlebnis, das vom zertifizierten Natur- und Landschaftsführer Manfred Matthies geleitet wird, bekommt die ganze Familie einen guten Einblick in die natürliche Vielfalt an der Lübecker Bucht. Im leicht erreichbaren Schutzgebiet "Küstenlandschaft zwischen Pelzerhaken und Rettin" entlang der Strandpromenade wird das Entdecken und Erforschen der Tier- und Pflanzenwelt – und hier speziell der Wildbienen – angeregt. Mit Becherlupe in der Hand und durch das Lösen verschiedener Aufgaben wie das Aufspüren von (Stoff-)Blüten, das Aufnehmen von Nektar (Erbsen) oder Fangen von Blüten (Bällen) im Wind erfahren große und kleine Naturkundler mehr über die Lebensweise dieser interessanten Insekten. Nebenbei wird aber auch viel Wissenswertes über die Besonderheiten und die Entstehung der Region vermittelt: Wieso heißt Pelzerhaken eigentlich Pelzerhaken? Was hat es mit dem Horchturm auf sich? Wie hat sich die Region im Laufe der letzten Jahrhunderte entwickelt? Die geführte Tour wird Lust auf weitere Naturbeobachtungen machen und nutzt auch den naturkundlichen Info-Pfad, der zu späterem selbständigen Erkunden einlädt.

Termine: im Juli und August 2017 immer montags von 10:00 bis 11:30 Uhr
Treffpunkt: am Parkplatz Ecke Auf der Pelzerwiese / Strandpromenade direkt bei "Surf and Sail" in Pelzerhaken
Teilnahmegebühr: 3,00 EUR pro Teilnehmer
Anmeldung: nicht erforderlich
Mitbringsel: wetterfeste Kleidung und Sonnenschutz



Was lebt denn da?

Aktuelles Artenporträt des BUND-Arbeitskreises Meer und Küste: die Seenadel.

Umwelthaus-Materialien

Meeresschutz-Materialien zur Ostsee gibt es hier.

BUND-Bildungsmaterialien

Meeresschutz-Materialien zur Nordsee gibt es hier.

Suche