Kreisgruppe Ostholstein

Streuobst- und Wildblumenwiesen

Die BUND-Ortsgruppe Malente betreut zurzeit zwei Streuobstwiesen. Die erste Wiese wurde im Jahre 2004/05 mit einer Größe von 0,8 ha in der Ortschaft Neversfelde errichtet. Sie beherbergt 64 alte Apfelbaumsorten, aber auch einige Birnen und Pflaumen. Die Wiese war in Bad Malente ein so großer Erfolg, dass im Jahre 2009 eine weitere, 1,3 ha große Wiese auf einem brachliegenden Gelände des Wasser- und Bodenverbandes Ostholstein in der Malenter Au mit 140 verschiedenen Obstbäumen (Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen und Quitten) angelegt wurde. Auch hier wurden alte und seltene Obstbaumsorten ausgewählt. Finanziert wurden die Bäume durch Baumpatenschaften von Einzelpersonen und Firmen.

3 wichtige Gründe für Streuobstwiesen
Streuobstwiese Malenter Au
Streuobstwiese Neversfelde
Wildblumenwiese

BUND-Bestellkorb