Kreisgruppe Ostholstein

Ortsgruppe Malente

Die BUND Ortsgruppe Malente trifft sich in der Regel an jedem ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr in der Thomsen-Kate. Im Dezember und Januar machen wir Pause. Nächstes Treffen: am 05. Februar 2024, Interessierte sind herzlich willkommen!

Pflegeeinsatz auf der Streuobstwiese

Das schöne Wetter Anfang September wurde von Mitgliedern der Malenter Ortsgruppe für notwendige Arbeiten auf der BUND-Streuobstwiese in der Malenter Au genutzt.

"Erkrankte“ Obstbäume wurden mit dem bekannten Verfahren (s. nachfolgenden Beitrag) mit einem Schutzmantel aus Lehm versehen. Insgesamt wurden auf diese Weise ca. 50 angegriffene Bäume behandelt. Außerdem musste an mehreren Obstbäumen der nicht mehr notwendige Verbissschutz entfernt werden.

Aufgrund des trockenen Wetters konnte auch die Wildblumenwiese und mehrere Seitenstreifen gemäht werden.

Damit sind die wichtigsten pflegerischen Arbeiten auf der Wiese erledigt und alle freuen sich auf die im Oktober anstehende Apfelernte.


 

Lehm – ein Wundermittel zur Obstbaumpflege

Auf unserer Streuobstwiese in der Malenter Au pflegen wir ca. 140 Bäume alter Obstsorten. Leider sind an einer Reihe von Bäumen aufgrund des trockenen Wetters Spannungsrisse entstanden. Auch wurden teilweise die Baumrinden durch die frühere Schafbeweidung beschädigt. Unser „Baumdoktor“ Ulf Werner hat in Erfahrung gebracht, dass bereits im Mittelalter Lehm als Heilmittel für derartige Verletzungen verwendet wurde.

Mit dieser alten Technik haben wir inzwischen 30 Obstbäume behandelt: zugewachsene Wundränder werden geöffnet und gereinigt, mit Wasser befeuchtet und mit einer ersten feuchten Lehmschicht bedeckt. Danach wird eine Art Bandage aus Jute angelegt und auf diese erneut eine Lehmschicht aufgetragen. Innerhalb eines Jahres soll eine neue Rinde entstehen, wodurch dem Baum wieder mehr Nährstoffe und Wasser zur Verfügung stehen.

Wundermittel Lehm - Pflege für den Obstbaum, so gehts:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Obstblütenfest

Auch in diesem Jahr wurde auf der Streuobstwiese "Malenter Au" das beliebte Frühlingsfest gefeiert.

 

Schwerpunkte der Ortsgruppe Malente

Wir betreuen und pflegen 2 große Streuobstwiesen mit mehr als 200 Obstbäumen überwiegend alter Sorten, legen Wildblumenwiesen für Bienen und Insekten an, bauen Nistkästen und Insektenhotels, stapeln Totholzhecken, um Lebensräume für Singvögel, Insekten, Eidechsen und Igel zu schaffen und Sandhügel für Wildbienen.
Neben dieser praktischen Naturschutzarbeit engagieren wir uns auch bei wichtigen Umweltschutzthemen, unterstützen globale Klimastreiks, nehmen kritisch Stellung bei baulichen Planungen im Rahmen der Verbandsbeteiligungen.
Hinzu kommt eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit mit Veranstaltungen wie unserem jährlich stattfindenden Streuobstwiesenfest Mitte Mai zur Apfelblüte, einem Erntefest im September/Oktober, Wildblumenstauden pflanzen mit Schulklassen, Bastelaktionen im Kindergarten, Veranstaltungen und Vorträge für Umweltschutzthemen organisieren und vieles mehr.
Haben wir Sie neugierig gemacht?
Die BUND Ortsgruppe Malente trifft sich in der Regel an jedem ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr in der Thomsen-Kate. Interessierte sind herzlich willkommen!

Themen und Projekte in Malente

Naturschutz

3 wichtige Gründe für Streuobstwiesen

Streuobstwiese Malenter Au

Streuobstwiese Neversfelde

Wildblumenwiese

Ansprechpartner*innen

Kontakt:

Martina Becker, Tel: 04523-9842313 bund.malente@bund.net

Presse: Hartmut Trzewik, Tel: 04523-880744  h.trzewik(at)arcor.de
Streuobstwiese und Bienen: Ulrich (Uli) Strzysewski, Tel: 04523-6043 uli.str(at)web.de

facebook: https://www.facebook.com/bundmalente/

Instagram: https://www.instagram.com/bund_malente/